Erstkommunion

Erstkommunion

 

ErstkommunionFast alle getauften Kinder feiern acht bis neun Jahre später die Erstkommunion

Die meisten Erstkommunikanten und Erstkommunikatinnen sind 8-9 Jahre alt. In den Grafiken 3.9 und 3.10 wurden die Taufen eines Jahres mit den Erstkommunionen 8 Jahre später verglichen, also zum Beispiel die Taufen des Jahres 1990 mit den Erstkommunionen im Jahr 1998. Dabei zeigt sich in den Bistümern St. Gallen und Lugano sowie in Deutschland und Österreich, dass die Entwicklung der Erstkommunionen mit zeitlicher Verzögerung weitgehend jener der Taufen folgt. Bisweilen liegt die Zahl der Erstkommunikanten sogar über jener der Taufen, was unter anderem auf die Zuwanderung von bereits getauften Kindern zurückzuführen sein dürfte.

Grafik 3.9: Taufen und Erstkommunionen 8 Jahre später in den Bistümern St. Gallen und Lugano (1990/98–2010/18)

Tabelle 3.11: Erstkommunionen in der katholischen Kirche, aufgeschlüsselt nach Bistümern und Kantonen

Bistümer/Kantone2012201320142015201620172018
Bistum Basel9091898487958681848587318950
AG2113207220891987195620282190
BE817762750806804751851
BL635604599580600610558
BS181175216152186193181
JU460495470452425423398
LU2482242024092397229623762521
SH131141100106141140127
SO921873837874759875819
TG804775757758751756721
ZG547667568569567579584
Bistum St. Gallen2575246524132378235824022369
AI137124112118130137122
AR1268812692122122138
SG2312225321752168210621432109
Bistum Chur5398516453405326502753555386
GL119851251137912195
GR755732695692625695658
NW261270268275283256262
OW26929729529561307273
SZ1028948926935931946937
UR318254301269292281277
ZH2648257827302747275627492884
Bistum Lausanne-Genève-Fribourg4440448244994149418940273791
FR1841192119431815181417951718
GE865843836762793741813
NE371363260203201204204
VD1363135514601369138112871056
Bistum Lugano1958199619601920182419241821
Bistum Sitten2168201119981967175019381887
Schweiz25630251022500524421236332437724204
Anmerkung: In den beiden Bistümern Sitten und Lausanne, Genf und Freiburg decken sich die Kantonsgrenzen nicht mit den Bistumsgrenzen. So gehören zum Bistum Sitten auch Teile des waadtländischen Distrikts Aigle, während die Walliser Pfarreien Saint-Maurice, Mex, Vernayaz, Salvan und Finhaut zur Territorialabtei St. Maurice zählen und die Pfarrei Saint Gingolph zur französischen Diözese Annecy. Die Zahlen für den Kanton Waadt sind ohne die zum Bistum Sitten gehörenden Pfarreien im Distrikt Aigle gerechnet. Daten-Quelle: Pfarreierhebungen der Schweizer Bistümer

Erstkommunion

 

Erstkommunion

Ausnahme Frankreich

Insgesamt legen die Daten den Schluss nahe, dass Eltern, die ihre Kinder taufen lassen, nach wie vor mehrheitlich darum bemüht sind, dass sie in der zweiten oder dritten Klasse auch die Erstkommunion empfangen. Eine Ausnahme bildet Frankreich, wo mittlerweile gerade einmal noch ein Drittel der getauften Kinder später auch die Erstkommunion feiert.

Grafik 3.10: Taufen und Erstkommunionen 8 Jahre später in Deutschland, Österreich und Frankreich (1990/98–2010/18)