Kircheneintritte

Kircheneintritte

 

 

KircheneintritteDie Entwicklung der Zahl der Kirchenmitglieder

Die Entwicklung der Zahl der Kirchenmitglieder hängt von mehreren Faktoren ab: Kircheneintritte, Kirchenaustritte, Taufen und Todesfälle sowie die Zahl der Zuzüge und Wegzüge von Kirchenmitgliedern.

Grafik 1.12.2: Kircheneintritte der römisch-katholischen Kirche des Kantons Zürich (1965–2018) – im Vergleich mit Austritten

Je mehr ich recherchierte, desto grösser wurde meine Verwunderung. Ich entdeckte eine völlig andere Kirche, als sie es bei meinem Austritt vor über zwanzig Jahren gewesen war. Zuerst berichteten Kollegen von engagierten Predigten ohne muffiges Moralisieren oder sakrale Kalendersprüche. Dann beantworteten Pfarrer selbst meine gottlosesten Fragen souverän und selbstironisch: Einer ermunterte mich sogar zur Kritik an der Kirche – ich würde deswegen weder am Kreuz noch im Fegefeuer landen.

Andreas Kunz

Ich muss Busse tun, In den letzten zwanzig Jahren haben sich die Kirchen verändert, Tagesanzeiger, 15.4.2017

St. Gallen

 

Kircheneintritte

Kircheneintritte

Die Kircheneintritte – Übertritte aus anderen christlichen Kirchen und Wiedereintritte – sind zwar in den letzten Jahren meist stabil geblieben oder sogar etwas gestiegen. Sie vermögen jedoch nur einen Bruchteil der Austritte zu kompensieren.

Grafik 1.15.2: Kircheneintritte der römisch-katholischen Kirche des Kantons St. Gallen (1986–2018) – im Vergleich mit Austritten

Zur Stärkung der Bindung gehört neben mehr Transparenz: die Attraktivität der Gemeinden vor Ort aber auch anderer Angebote, überzeugend gefeierte Gottesdienste, die Bereitschaft mitgestalten und mitentscheiden zu lassen und die Großzügigkeit gegenüber all jenen, die nur sehr gelegentlich ihre Zugehörigkeit zur Kirche erkennen geben. Und wichtig ist gerade, auch jene nicht aus dem Blick zu verlieren, die gegangen sind.

Stefan Orth

in: An die Hecken und Zäune, katholisch.de vom 17. Juli 2017.

Baselstadt

 

 

Kircheneintritte

Eintritte im Kanton Basel-Stadt

Auch im Kanton Basel-Stadt liegen die Eintritte deutlich unter der Zahl der Austritten.

Grafik 1.18.2: Kircheneintritte der katholischen Kirche des Kantons Basel-Stadt (1978–2018) – im Vergleich mit Austritten

Die evangelische Kirche

KircheneintritteKircheneintritte in der evangelisch-reformierten Kirche

Die untenstehende Tabelle gibt die Anzahl der Kircheneintritte in die evangelisch-reformierte Kirche zwischen dem Jahr 2000 und 2018. Am meisten Menschen traten 2018 in die evangelisch-reformierte Kirche des Kantons Zürich sowie von Bern-Jura-Solothurn ein. Diese beiden Kirchen sind die beiden grössten evangelischen Kirchen.

Tabelle 1.5.2: Entwicklung der Kircheneintritte in der evangelisch-reformierten Kirche nach Landeskirchen (2000–2018)

Kanton2000200120022003200420052006200720082009201020112012201320142015201620172018
Aargau200217171240236280303281293264352274259290241272284276323
Appenzell AR/AI30172215182621423930574827343737272731
Baselland134129130124179197156172156179174159159121127141172122136
Basel Stadt10510494109100130114101951131087794115101981059875
Bern-Jura-Solothurn298278302271328370347338304339425339409360331363363340371
Freiburg24272518342626202926323319251337303718
Glarus261718201323192212101036299161681110
Graubünden64557244817593929690757612511584631097994
Luzern36485581457279606070565547614755765448
Neuenburg2882041851617876
Nidwalden61057410551141210522696
Obwalden0511230409381410333
Schaffhausen41332737645958505278535556306327483048
Schwyz33202125212518292239355641294431223019
Solothurn31475536645249837567746474635879504544
St. Gallen10412412610511916515917113614117113316915013411114012999
Tessin903422413951694736644428254028273723
Thurgau10698112101117129157137178148178147158154187166160159146
Uri0023276201201170
Zug35201936262638231932403211363822221027
Zürich327369362376470504462480514627555447484456456413457
Anmerkung: Die evangelisch-reformierten Landeskirchen sind meist identisch mit den jeweiligen Kantonsgrenzen. Eine Ausnahme bildet Solothurn. Ein Teil der reformierten Bevölkerung dieses Kantons gehört zur Landeskirche Bern-Jura-Solothurn. Der Rest bildet die eigenständige Landeskirche Solothurn. Für die Kantone Genf, Waadt und Wallis liegen keine Angaben zu den Kircheneintritten und -austritten vor. Quelle: Evangelisch-reformierte Kirchen der Schweiz

Die katholische Kirche

KircheneintritteKircheneintritte in der römisch-katholischen Kirche

Die untenstehende Tabelle gibt die Anzahl der Kircheneintritte in die römisch-katholische Kirche zwischen dem Jahr 2000 und 2018. Am meisten Menschen traten 2018 in die römisch-katholische Kirche in den Kantonen Zürich und Basel-Stadt ein.

Tabelle 1.5.3: Entwicklung der Kircheneintritte in der römisch-katholischen Kirche nach Landeskirchen (2000–2018)

Kanton2006200720082009201020112012201320142015201620172018
AG72109981179013582118141103139104133
AI464143112
AR247621
BE3826681051030324536576994109
BS128169186220162142212125128116134125197
FR3121320
GE419
GL1256972
GR4468
LU686270786865607993113888792
NE21
NW6456146124
OW615333
SG79867274947841506264725472
SH1410
SO7089514476766486536755
SZ2736
TG36422040243916142733262620
UR278723
VD1022
VS1312
ZG1125291711373328
ZH153118142112139158158139110198233204212
Anmerkung: Keine Daten vorhanden der Kantone BL, TI und JU. Quelle: Daten der Kantonalkirchen, statistischen Ämtern und Bistümern.